Wels

Herkunft / Lebensraum

in den Seen und großen Flüssen Mittel- und Osteuropas, Nordamerikas und Skandinaviens

Saison

ab Herbst

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Welse nennt man auch Waller. Er gehört zu den Süßwasserfischen, lebt aber auch gerne im Brackwasser. Den Donauwaller kennt man besonders in Süddeutschland und ist dort sehr beliebt. Aber auch die Norddeutschen kennen den Wels sehr gut und essen ihn häufig

Verwendung

Der Wels ist ein Fisch, der für jede Zubereitungsart gut ist. Gerne wird er gegrillt oder gebraten, er verträgt kräftige Gewürze, da sein Eigengeschmack nicht leidet. Er ist dann eine Delikatesse, wenn er geräuchert auf Ihren Tisch kommt, erleben Sie sein erstaunliches zartes Aroma, es wird Sie begeistern.

Geschmack

Das Fleisch des Wels ist fest, nahezu grätenlos und nahezu geschmacksneutral

Gewichte und Angebotsformen

ganze Fische, mit Kopf, von 600 - 1000 g, Filets von 250 - 500 g

Nährwert

pro 100 g 163 kcal. , 150 mg Cholesterin, 15,3 g Eiweiß, 11,3 g Fett

Hinweis auf Frische

Frisch ist er bei vollen Augen und roten Kiemen

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB