Stöcker

Herkunft / Lebensraum

nordeuropäische Küstenmeere, Mittelmeer, West- und Südafrika

Saison

ganzjährig

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Stöcker werden auch Bastardmakrelen genannt. Seine Lebensweise ist der der Makrele sehr ähnlich, auch er ist ein pelagischer Schwarmfisch. Er hat einen langgestreckten Körper mit blaugrünem Rücken, die Bauchseite glänzt silbrig. Im Jünglingsalter versammeln sie sich gerne – wegen der besseren Überlebenschancen - in kleinen Schwärmen zusammen unter den Glockenschirmen großer Nesselquallen. In China und in südlichen Ländern ist der Stöcker mehr gefragt als bei uns. Am häufigsten wird er als Konservenfisch verarbeitet. Sie finden ihn aber auch geräuchert auf dem Markt.

Verwendung

Da er ein besonders preiswerter und dazu noch grätenarmer Fisch ist, wird er bevorzugt als Zugabe zu Fischplatten serviert. Er schmeckt gegrillt oder gebraten sehr lecker.

Geschmack

ein feiner Geschmack macht ihn zu einem kleinen Leckerbissen.

Gewichte und Angebotsformen

klein 50 - 80 g, Standard 100 - 280 g und groß von 280 - 400 g, als ganze Fische ausgenommen

Nährwert

pro 100 g 94 kcal. , 19,1 % Protein, 1,8 g Fett

Hinweis auf Frische

Frisch ist er bei klaren Augen, roten Kiemen und hellem Schleim.

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB