Seeteufel

Herkunft / Lebensraum

Nordostatlantik, Nordsee, westliche Ostsee

Saison

Sommer und Herbst

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Die Lotte, oder auch „Seeteufel“ ist der hässlichste Fisch der Erde – angeblich. Früher, wenn Fischer solch ein Monster in ihren Netzen hatten, warfen sie ihn sofort wieder zurück. Sein gewaltiger Kopf macht über die Hälfte seiner gesamten Größe aus. Mit seinem erschreckend gezahnten Maul sieht er wirklich furchterregend aus. Aber wie so oft gilt auch hier: es zählen die inneren Werte. Der Seeteufel wird auch Anglerfisch genannt, weil er mit einem phosphorierenden Lichtstrahl an seiner Rückenflosse neugierige, ahnungslose Fische anlockt. Er lässt einen Sog entstehen, indem er sein riesiges Maul öffnet und flugs verschwindet seine Beute in seinem grässlichen Maul. Teuflisch gut eben.

Verwendung

Am besten schmeckt er gebraten, gedünstet und gegrillt.

Geschmack

Er ist fast grätenlos, hat köstliches weißes, festes Fleisch. Auf nahezu allen Speisekarten hat er sich einen ersten Platz erobert.

Gewichte und Angebotsformen

Es gibt den ganzen Fisch mit Kopf, ausgenommen, von 2 - 8 kg, den Seeteufelschwanz mit 1 - 2 kg und 2 - 4 kg. Es sind aber auch Filets und Seeteufelbäckchen erhältlich.

Nährwert

pro 100 g 66 kcal. , 17 g Eiweiß, 1 g Fett

Hinweis auf Frische

Klare Augen, heller Schleim. Bei Seeteufelschwänzen weißer Anschnitt.

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB