Schellfisch

Herkunft / Lebensraum

Nord- und Ostsee, Island, Grönland, Norwegen bis zur Barents-See

Saison

Wintermonate

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Schellfische leben in großen Schwärmen und lieben Geselligkeit; sie leben in Gewässern von 10 bis 100 Metern, tief im Grund. Der Schelllfisch ernährt sich hauptsächlich von Schnecken und Muscheln und ist ein friedliebender Fisch, wenngleich er auch kleine Fische frisst. Er wandert sehr gerne; dabei legt er große Strecken zwischen seinen Nahrungs- und Laichgebieten zurück. Oft wird der Schellfisch mit dem Kabeljau verwechselt. Sie können ihn gut an einem rundlichen schwarzen Fleck zwischen Brustflosse und seiner schwarzen Seitenlinie erkennen und unterscheiden.

Verwendung

Sie können Schellfisch dünsten, frittieren und braten. Viele meinen, dass er dem Kabeljau geschmacklich überlegen wäre.

Geschmack

beim Ausnehmen riecht er ein wenig moderig. Doch nur Mut, sein leckeres, zartes Fleisch mit Geschmack nach Jod und Meer ist eine grandiose Delikatesse. Nicht umsonst sagt man häufig, er sei der Daumenabdruck vom Petrus.

Gewichte und Angebotsformen

ganzer Fisch von 1-2 kg und Schellfischfilet

Nährwert

73 kcal, 60 mg Cholesterin, 17,9 g Eiweiß, 0,1 g Fett

Hinweis auf Frische

frisch ist er bei klaren Augen und neutralem Geruch

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB