Kabeljau

Herkunft / Lebensraum

Nordatlantik, Nordmeer, Barents-See, Nord- und Ostsee

Saison

ganzjährig

Verfügbarkeit

ganzjährig

Beschreibung

Lebt der Kabeljau in der Ostsee, nennen wir ihn Dorsch, lebt er aber in der Nordsee, nennen wir ihn Kabeljau. Sollte er noch nicht geschlechtsreif sein, heißt er immer Dorsch. Der vorstehende Oberkiefer und sein Bartfaden sind für ihn charakteristisch. Der Kabeljau gehört zu den Wanderfischen, die je nach Nahrungsangebot ihren Aufenthaltsort wechseln. Am Tag lebt er in Schwärmen, nachts geht er allein auf Raubzug. Er ist ein Räuber, der sein Lieblingsfutter, die großen Heringsschwärme kilometerweit verfolgt. In wärmere Regionen, nach Süden, wandert er zum Laichen. Wegen seines festen aromatischen Fleisches wird er gerne gekauft. In Island wird er getrocknet, als Stockfisch und Klippfisch verkauft. Aus seiner Leber wird Lebertran hergestellt, der bekanntlich sehr vitaminreich ist.

Verwendung

Kabeljau ist ein Hit beim Braten, Kochen und Dünsten. An der Ostsee wird er gerne als Pannfisch mit Senfsoße gereicht.

Gewichte und Angebotsformen

Es gibt ihn als Stockfisch mit 1,5 kg, als Filets von 200 - 600 g und als frischen Kabeljau ausgenommen, ohne Kopf mit 1,5 - 2,5 kg.

Nährwert

pro 100 g 74 kcal. , 45 mg Cholesterin, 17,7 g Eiweiß, 0,4 g Fett

Hinweis auf Frische

Klarer Schleim und neutraler Geruch.

© 2014 Restaurant Online® UG (haftungsbeschr�nkt)
Restaurant anmelden | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB